Ecume de Mer

Lüa: 8,00 m
LWL: 5,90 m
Breite: 2,70 m
Tiefgang: 1,50 m
Verdrängung: ca. 1,9 t, davon Ballast: ca. 0,7 t
Segelfläche am Wind: 29 m²
Baujahr: 1975 

Die Ecume de Mer ist “… einer der großen Würfe des erfolgreichen französischen Konstruktionsteams Groupe Finot. Das gelungen Design wurde inzwischen von einer ganzen Reihe Werften beziehungsweise Konstruktuere kopiert, so dass man das Schiff – zumindest in Frankreich – als Prototyp als Prototyp einer ganzen Bootsgeneration ansehen kann.” (Testbericht Yacht, Heft 21, 1974, S. 86 ff)

Dieses Exemplar der Ecume de Mer erfuhr im Zeitraum von 2015 bis 2017 durch einen Bootsbauer ein umfangreiches Refit. Dabei wurde unter anderem der Rumpf unter Wasser völlig abgezogen, selbstverständlich anschließend mit Epoxid versiegelt, Rumpf und Deck wurden lackiert, neue Fenster wurden eingebaut, die Elektrik komplett erneuert, die Elektronik auf einen modernen Stand gebracht, Im Innenbereich wurde für den Komfort gesorgt: Neues Kühlaggregat, neue Polster, neues WC samt Tank. Auch ein neuer Motor wurde eingebaut. Schließlich wurden neue Segel der SEGELWERKSTAT STADE angeschafft. Nach dem Refit wurde das Boot aus Zeitmangel nur sehr wenig gesegelt, was sich im Gesamtzustand noch einmal äußerst positiv auswirkt.
Die Ecume de Mer 75 ist eine “facegeliftete” Version. Das Boot wurde ab Verkaufssaison Herbst 1974/Frühjahr 1975 gegenüber der Urversion um 10 cm verlängert und auch um 5 cm breiter konstruiert. Dabei wurden auch die Linien im Achterschiff fülliger. Diese Maßnahme kam sowohl dem Komfort vor allem aber den Segeleigenschaften zu Gute.
Einzelheiten dazu finden Sie in der Beschreibung unten.

Rumpf
Unterwasserschiff komplett abgezogen und mit sechs Schichten Gelshield beschichtet, Seeventile komplett erneuert, Ruder überarbeitet und neu gelagert.

Deck
Neue Lackierung und neuer Antiruschbelag, beides mit International 2k Produkten.
Alle Fenster neu 2016
Relingsdrähte neu 2016
Schienen für Genuaholepunkt leinenverstellbar, Harken, neu 2020

Cockpit
Alle Fallen und Strecker ins Cockpit umgeleitet.
Alle Winschen Lewmar selbstholend, neu 2016 (Fallwinsch auf Aufbau, 2x Genuawinschen, 2x Spiwinschen)
Harken Automatik Traveller
Fallen und Schoten neu in Dyneema
Pinne in Teak, Pinnenausleger Spinlock
Cockpitpolster

Rigg
Topprigg, 1 Salingspaar
Wanten und Stage 2015 neu
Rollreffgenua, Segelwerkstatt Stade, guter Zustand
Großsegel Segelwerkstatt Stade, guter Zustand
Spinnaker, noch brauchbar
Persenning für Genua und Groß

Motor
Yanmar 1Gm10 Diesel Innenborder
Einzylinder 9PS,
neu 2016, weniger als 100 Betriebsstunden
Saildrive
2 flügeliger Drehflügelpropeller
20l Dieseltank Edelstahl

Elektrik
Starter Batterie 55Ah, neu 2019
2x Verbraucherbatterie 100AH, parallel, neu 2021
Alle Batterien Nassbatterien
Philippi Landstromübernahme mit FI Schutzschalter
Sterling 30A Ladegerät für Landstrom
Sterling A2B Ladegerät
Sterling Zinc-Saver
Philippi Schalttafel
Bluesea Batteriemonitor mit Tankanzeige für Dieseltank
Sämtliche Leitungen neu in 2015

Instrumente
Nexus NX, 2x Multiinstrument, 1x Windanzeige, Windgeber drahtlos im Masttopp
Lowrance HDS7
Garmin 128
Funkgerät Radio Ocean 4800, mit AIS Receiver und Handbedienteil
Pinnenpilot Raymarine ST1000+
Alle Instrumente mittels Multiplexer verbunden

Unter Deck
Autoradio mit Bluetooth, 2 Lautsprecher
Optimus Petroleumkocher, 2 flammig, erstklassiger Zustand
Kühlfach, Kühlaggregat Waeco nachgerüstet, mit O-Verdampfer (gut für Eiswürfel)
Polster neu in 2015
Toilette mit Tank neu 2019 (bisher unbenutzt, aber funktionsfähig)

Liegeplatz
Unterelbe, derzeit schon wieder im Hallenwinterlager, das selbstverständlich bezahlt und inkludiert ist.

Preisvorstellung: Auch dieses sehr gute Boot fährt jetzt mit einem neuen Eigner.