Degerö 35 S

Baujahr: 1990
LoA 10,80 m
LWL: 9,10 m
Breite: 3,50 m
Tiefgang: 1,65 m
Verdrängung: ca. 7 t, davon Ballast ca. 3,2 t
Design: Hakan Södergren

Die Degerö 35 S ist eine äußerst durable Segelyacht und nach hohen Standards in Finnland gebaut worden. Mit ihrem solide verstagten, durchgesteckten und sehr großzügig dimensionierten Seldén Rigg, den moderaten Rumpflinien und mit dem Kanuheck ist sie auch als Blauwasseryacht hervorragend geeignet.
Dieses Exemplar ist wegen der sehr guten Bausubstanz in gutem Zustand. Die Maschine wurde bereits erneuert. Das Bugstrahlruder mit der Handfernbedienung sorgt für problemlose Hafenmanöver.

Rumpf und Kiel

  • Rumpf über Wasser sowie Deck als Sandwich mit Balsakern im Handauflegeverfahren gefertigt, unter Wasser 20 mm starkes Massivlaminat
  • Bleikiel am an den Rumpf angeformten Kielstummel mit acht Edelstahlschrauben und Muttern geschraubt
  • Osmosesanierung durch Werft ausgeführt: Strahlreinigung, gespachtelt, fünf Schichten Gelshield, Antifouling, Schäden, die durch Laminieren zu beseitigen waren, gab es nicht.
  • Rumpffarbe weiß mit blauen Streifen
  • Seeventile erneuert 2011 in Edelstahl
  • Teakscheuerleiste auf der hohen Fußreling

Rigg

  • Topprigg Seldén, zwei Paar Salinge
  • Mast auf dem Kiel
  • Wegnehmbares Kutterstag mit Wichard Spanner
  • Spinnakerausrüstung inklusive Baum, der am Mast gelagert ist
  • Rodkicker
  • Rollanlage Furlex 300 S

Segel

  • Großsegel North, durchgelattet, drei Reffreihen
  • Frederiksen wälzgelagertes Rutschersystem
  • Segelkleid erneuert 2018
  • Rollreffgenua North mit UV-Schutzstreifen
  • Sturmfock (Kutterfock) an Stagreitern für das Kutterstag

An Deck

  • Radsteuerung, Niro Rad mit 900 mm Durchmesser
  • Steuersäule Whitlock Cobra (Schubstange)
  • Notpinne
  • Sechs Schot- bzw. Fallwinden Harken, alle selbstholend, alle zweigang
    zweimal 46er, zweimal 40er, zwei 32er
  • Kräftiger Traveller, leinenbedient
  • Ankergeschirr:
    • Maxanker 15 kg aus Edelstahl rostfrei in mit Edelstahl augekleideter Ankertasche im Bug
    • Ankerkette ca. 50 m 8 mm Edelstahlkette
    • Ankerwinde Lofrans manuell, kürzlich erneuert,
      Die Kabel für die vorher montierte Elektrowinde sind noch vorhanden
  • Bugkorb mit großzügigem Durchtritt erneuert
  • Bugleiter, abnehmbar
  • Teak nur im Cockpit inklusive wegnehmbarer Gräting
  • Schwalbennester
  • Gaskasten mit Platz für zwei 3,5 kg Propanflaschen und eine CampingGaz Flasche
  • Laufdeck mit rutschhemmender Struktur
  • Sprayhood, Edelstahl Handgriff
  • Geräteträger

Motor

  • Yanmar 3JH4E, eingebaut Winter 2006/2007
  • 40 PS Dreizylinder
  • ca. 1200 Motorstunden
  • Zweikreiskühlung, Wärmetauscher überholt (2020)
  • Welle 30 mm mit Volvo Wellendichtung
  • Dreiblatt Festpropeller
  • Vetus Seewasserfilter
  • Zusätzlicher Dieselfilter mit Wasserabscheider Delphi 296

Elektrik

  • Starterbatterie, Vetus 55 Ah (neu 2020)
  • Drei Verbraucherbatterien zusammen 270 Ah (neu 2018)
  • Landanschluss mit FI-Schalter
  • Ladegerät Mobitronic IUoU 25 A
  • Solarpanel auf dem Geräteträger, Votronic Regler

Instrumente/Elektronik

  • Kompass auf der Steuersäule
  • Echolot und Log Autohelm
  • Windmess Raymarine ST 60
  • Autohelm Multitochter an der Navi
  • Raymarine C70 Plotter am Kartentisch mit Navionics Kartenchip 45XG
  • Radar: 2kW Radom auf dem Geräteträger
  • Easy AIS-Empfänger mit eigener Antenne auf dem Geräteträger.
    Die Antenne kann gleichzeitig als Notantenne für die UKW-Anlage dienen.
  • UKW Seefunk ICOM IC-M330GE, neu 2018
  • Autopilotantrieb Raymarine direkt auf den Ruderquadranten wirkend. Die zugehörige Elektronik ist außer Funktion.

Tanks

  • Diesel: Edelstahl, ca. 90 l
  • Wasser: zwei Tanks Edelstahl, je ca 200 l
  • Fäkalien: Edelstahl, ca. 70 l, Entleerung durch Absaugung oder Abpumpen mit Lenzpumpe bedient aus dem Cockpit.

Unter Deck

  • Inneneinrichtung aus Teak, glänzend lackiert
  • Auftteilung klassisch, d.h.:
    geräumiger Salon mit Pantry an Backbord, Steuerbord gegenüber die Navigation mit großem Kartentisch, weiter nach achtern die Nasszelle mit Ölzeugschrank. auf Backbord die Achterkammer mit zwei Schlafplätzen. Das abgeteilte Vorschiff bietet zwei weitere Schlafplätze, deren Komfort durch ein eingelegtes Brett noch weiter verbessert werden kann. Die Salonkojen können durch Wegnahme der Rückenlehnen verbreitert werden. Es sind Leesegel vorgesehen. Es gibt überall seegerechte Handgriffe.
  • Die sehr tiefe Bilge ist sauber mit Topcoat versiegelt und gut zugänglich.
  • Pantry mit dreiflammigem Gasherd samt Backofen
  • Warmwasser über Motor und Landstrom, Boiler 2018 erneuert
  • Zusätzlicher Seewasserhahn mit Fußpumpe
  • Kühlbox mit Kompressor, dessen Thermostat allerdings außer Funktion ist
  • Dieselheizung Eberspächer mit drei Auslässen

Weitere Aurüstung

  • Bugstrahlruder Vetus mit Handfernbedienung
  • Radio mit CD Blaupunkt Madrid mit hochwertigen Lautsprechern im Salon und Zusatzlautsprechern im Cockpit
  • Zwei fest eingebaute Lenzpumpen
  • Cockpitdusche, nur Kaltwasser
  • Rettungsinsel mit aktuellem Wartungszustand
  • “Segelklar”

Die Degerö 35S ist verkauft!