Sigma 33 OOD (Offshore Onedesign) Verkauft!

Baujahr:           1984
Baunummer:   A3199
LOA:                9,91 m
LWL:                8,00 m
Breite:             3,20 m
Tiefgang:         1,75 m
Verdrängung:  4200 kg
Kiel:                 1575 kg
Konstruktion:   David Thomas
Werft:             Marine Projects, Northney Marina

Die Sigma 33 OOD ist die leistungsstärkere Version des Sigma 33 Cruiser-Racer-Designs. Obwohl es sich bei diesen Booten nominell um ein Renndesign handelt, sind sie ebenso gute, und sehr schnelle Cruiser mit einem voll ausgestatteten Cruiser-Interieur. Da so viele dieser Boote ausgiebig an Regatten teilgenommen haben, findet man häufig Boote, die kosmetisch müde sind, wenn auch vielleicht mit ausgezeichneten Segeln.
Gelegentlich taucht ein wirklich gutes Exemplar auf, dessen Interieur nicht übermäßig bei Regatten strapaziert wurde. Das hier angebotene Boot befindet sich in guten Zustand.

Die Sigma 33 OOD (Offshore One Design) wurde von David Thomas entworfen, 1978 eingeführt und wurde sofort ein Erfolg. Die ursprüngliche Sigma 33 OOD verfügt über einen tiefen Flossenkiel, 1,75 m Tiefgang, und ein gut trimmbares Bruchteilsrigg (7/8-Rigg).

Etwa 400 Sigma 33 OOD wurden gebaut, bis die Produktion Anfang der 1990er Jahre eingestellt wurde. „Practical Boat Owner” beschreibt das Design als “…. ein ausgezeichneter schneller Kreuzer”, und “Sailing Today” sagte, das Design sei “…. schnell, stabil und natürlich ein Vergnügen zum Segeln”.

Obwohl es sich bei der Sigma 33 um ein altes Design handelt, schneiden sie bei fast allen großen Offshore-Events in den Regattaergebnissen gut ab und haben lange Passagen als reine Kreuzer zurückgelegt – mindestens einer hat die Welt umsegelt und mehrere haben den Atlantik überquert. Ihre Schwerwettertauglichkeit wurde schon früh unter Beweis gestellt, als zwei von ihnen das Fastnet-Rennen 1979 überlebten.
Eine bekannte Schwachstelle der Boote ist die Kiel-Rumpf-Verbindung. Bei dieser Sigma 33 ist das nicht der Fall.
2008 wurde in der Yachtwerft Klemens in Großenbrode der Kiel vom Unterschiff demontiert, das Unterschiff im Kielbereich erneuert, die Bodenwrangen inspiziert und teilweise verstärkt, der Kiel gesandstrahlt und mit neuen Kielbolzen neu befestigt. Die Gesamtkosten für diese Reparatur beliefen sich auf 18.000,00 €.

Rumpf

  • Rumpf Vollaminat
  • Rumpffarbe weiß mit roten Streifen

Rigg    

  • 7/8 Rigg
  • ein Paar Salinge
  • Spinnakerausrüstung inklusive Spinnakerbaum
  • Verstellbarer Ausbaumer
  • Furlex Rollanlage für das Vorsegel
  • Rodkicker
  • Achterstagspanner, Talje
  • Lazy Jacks
  • Alle Fallen und Strecker ins Cockpit umgelenkt

Segel                               

  • Großsegel: vierfach durchgelattet, zwei Reffreihen, 26,8 m²
  • Arbeitsfock 15 m², für Rollanlage
  • Rollreffgenua, 135 %, 25 m² für Rollanlage
  • Genua 1, 150 %, 27,8 m², für Profilvorstag ohne Rolle
  • Spinnaker
  • Baumkleid und Vorsegelpersenning für die Segel auf der Rollanlage

an Deck

  • Pinnensteuerung
  • Sieben Winschen Lewmar
  • Genuaholepunkte leinenverstellbar
  • Alle Fallenstopper Lewmar, erneuert
  • Sprayhood
  • Kuchenbude
  • Lukenpersenning für das Vorluk
  • Ankergeschirr, Bügelanker 15 kg mit Kettenvorläufer und Ankerleine
  • Gaskasten mit Platz für zwei CampingGaz Flaschen

Motor

  • Volvo Penta 2002
  • 18 PS Zweizylinder
  • Zweikreiskühlung
  • Wellenanlage
  • Faltpropeller

Elektrik

  • zwei Batterien, erneuert 2020/2021
  • Ladegerät, Landanschluss

Instrumente/Elektronik

  • Am Navitisch mit großem Kartenfach:
    • GPS Empfänger
    • UKW-Seefunk
    • Navtex Empfänger
  • Im Cockpit:
    • je ein Kompass an backbord und steuerbord
    • Plotter
    • Log
    • Echolot
    • Windanzeige
    • Windanzeige gespreizt (Windlupe)
  • Gaswarnanlage

Unter Deck

  • Gasherd, dreiflammig mit Backofen
  • Kühlbox mit Kompressor
  • Luftheizung Webasto, dieselbetrieben
  • Druckwasseranlage, nur kalt
  • Salontisch beidseitig klappbar
  • Salonkoje an backbord verbreiterbar
  • Polster Alcantara
  • Fäkalientank mit Möglichkeit zur Absaugung oder Entleerung nach außenbords per Handpumpe

Weitere Ausrüstung

  • Cockpittisch
  • Lifesling
  • Mastlegevorrichtung
  • sechs Fender
  • Festmacher, zum Teil mit eingearbeiteten Ruckfendern
  • Lange Leinen, drei Stück
  • „segelklar“

Der Eigner möchte den Segelsport aufgeben.

Preisvorstellung Das Boot ist verkauft!


Kontakt: uwe.giese@nordyacht.de   Telefon: 040 – 640 46 65 oder 0172 452 43 98